Passive low-force KFO – Therapie

Passive low-force KFO

Die sanfte, kieferorthopädische Behandlungsform

In der Kieferorthopädie gibt es viele Therapiearten, um die Zähne und die Kiefer in die gewünschte, optimale und damit gesunde Position zu lenken. So behandeln wir beispielsweise mit festsitzenden Zahnspangen, herausnehmbaren Zahnspangen oder transparenten Kunststoffschienen (Aligner).

Behandeln wir in der Kieferorthopädie Praxis Dr. Bendeich mit einer festsitzenden Spange, geben wir einer Behandlungsform den Vorzug: der Passive low-force Kieferorthopädie, die wiederrum optimal mit der festsitzenden Damon-Zahnspange praktiziert wird.

Wir zeigen Ihnen die Zusammenhänge

Was „passive low-force“ bedeutet

Im Vergleich zu herkömmlichen Brackets haben Brackets des Damon-Systems entscheidende Vorteile. Um diese zu verstehen, müssen wir den Wirkungsmechanismus der Zahnspange betrachten: Die festsitzende Zahnspange besteht aus Brackets und dem Behandlungsbogen. Jedes Bracket besitzt einen Schlitz (den sogenannten Slot), durch den der Behandlungsbogen gelegt wird. Über den Slot erhält das Bracket vom Kieferorthopäden die Information, wie es den Zahn bewegen soll. Der Slot ist klein. Doch er ist nicht klein genug, um den Draht „nahtlos“ am Bracket zu positionieren. Als Folge dessen kommt es zur Reibung. Diese Reibung muss mit Kraft überwunden werden, damit der Zahn überhaupt bewegt werden kann.

Brackets der Damon-Zahnspange sind „passiv selbstligierend“. Das heißt: Im Gegensatz zu herkömmlichen Brackets oder aktiv selbstlegierenden Brackets enthalten sie einen Verschluss, in dem der Behandlungsbogen „passiv“ und damit reibungsärmer gehalten wird. Diese Kraft, die nun zur Zahnbewegung benötigt wird, ist eine niedrigere Kraft! Während die Zahnbewegung mit herkömmlichen Brackets eine höhere Kraft erfordert.

Das passive low-force System bewirkt eine äußerst sanfte Zahnbewegung und damit einen komfortableren, schmerzärmeren Druck für den Patienten.

Interessanter Weise ist dieser Wirkungsmechanismus jedoch äußerst effektiv. Damon-Zahnspangen wirken so gut, dass mit ihnen fast immer auf Außenspangen oder Zahnextraktionen verzichtet werden kann!

DAS BIETEN WIR IHNEN

Behandlung mit der Damon-Zahnspange

Aus Sicht der ganzheitlichen Kieferorthopädie ist die Zahnspangen-Wahl aus der Passive low-force Kieferorthopädie (mit der Damon-Zahnspange) die erste Wahl. Mit ihr können wir Ihre Kinder und Sie so sanft und schonend behandeln, wie wir es uns wünschen. Unser Ziel ist eine kieferorthopädische Behandlung, bei der wir stets mit dem Körper zusammen und nicht gegen ihn arbeiten.